K-300p / Phono-Vorverstärker

Der Krell K-300p ist ein leistungsstarker Phonovorverstärker für Moving Coil- und Moving Magnet-Tonabnehmer. Mit separaten Eingängen für Moving Coil und Moving Magnet bietet der K-300p eine optimale Schnittstelle für jeden Tonabnehmertyp.

Mehr Informationen

Merkmale

  • Separate MC- und MM-Eingänge, jederzeit wählbar
  • Einstellbare Widerstandsbelastung für den MC-Eingang: 10, 25, 47, 100, 249, 470, 825, 1k Ohm (47k Standard)
  • Einstellbare kapazitive Belastung für den MM-Eingang: 10, 20, 47, 100, 220, 330, 470, 680 pF (Voreinstellung 0 pF)
  • Einstellbare Verstärkung für den MC-Eingang: 62, 56, 50, 44 dB
  • Einstellbare Verstärkung für den MM-Eingang: 36, 30 dB
  • Wählbarer Infraschallfilter (14Hz)
  • Wählbare absolute Phase

Design des Netzteils

Die Stromversorgung verwendet einen speziell entwickelten linearen Nachführregler, der extrem leise und stabil ist. Dies ist wichtig für Schaltungen mit hoher Verstärkung, um den Gesamtrauschpegel zu reduzieren und eine symmetrische Behandlung von positiven und negativen Signalausschlägen zu gewährleisten.

Schaltungstechnische Highlights

Mit einer einstellbaren ohmschen Last von 47k bis hinunter zu 10 Ohm und einer Verstärkung von bis zu 62dB (bei 1kHz) kann der Moving Coil-Eingang eine Vielzahl von Tonabnehmern perfekt verstärken, selbst Modelle mit geringer Leistung. Der Eingang wird an eine hybride diskret-IC-Schaltung mit parallelen rauscharmen Transistoren und einem Burr-Brown SoundPlus™-Operationsverstärker angeschlossen. Auf diese Weise wird eine rauscharme Umgebung geschaffen, die für einen Betrieb einer solch hohen Verstärkung erforderlich ist, während gleichzeitig die optimalen Audioeigenschaften der einzelnen Sektionen genutzt werden.

Der Moving-Magnet-Eingang ist mit einer rauscharmen FET-Doppelschaltung ausgestattet, die eine hochstabile Eingangsimpedanz von 47 kOhm liefert. Mit einer einstellbaren kapazitiven Belastung von 0 bis 680pF und einer Verstärkung von bis zu 36dB ist er gut an jeden modernen Moving-Magnet-Tonabnehmer angepasst.

Das Ausgangssignal der Moving Coil- oder Moving Magnet-Sektion wird in ein passives RIAA-EQ-Netzwerk mit Präzisionswiderständen und Polypropylen-Filmkondensatoren geleitet. Dies führt zu einem hochpräzisen Frequenzgang, der nur eine Abweichung von +/-0,2 dB vom Idealwert aufweist. Von dort aus gelangt das Signal in eine symmetrische Ausgangsstufe mit Krell “Current-Mode-Topologie“. Diese Schaltung hat eine größere Bandbreite als herkömmliche Stromverstärkung-Designs und sorgt so für eine außergewöhnlich transparente und mühelose Klangqualität.

Betrieb und Bedienung

Der K-300p ist sehr einfach einzurichten und zu bedienen. Alle Last- und Verstärkungseinstellungen sind auf der Rückseite zugänglich, ohne dass das Gerät geöffnet werden muss. Die Eingänge für MC oder MM können auf der Vorderseite des Geräts ausgewählt werden. Auf der Rückseite befindet sich auch ein Schalter für den Standardeingang, mit dem der am häufigsten verwendete Eingang so eingestellt werden kann, dass er beim Einschalten des K-300p aktiviert wird. Mit der Taste für die absolute Phase auf der Frontplatte können Aufnahmen korrigiert werden, die möglicherweise in der Phase verkehrt sind. Und die Taste für den Infraschallfilter aktiviert einen kritisch gedämpften 14-Hz-Hochpassfilter, der akustische Rückkopplungsprobleme im unteren Frequenzbereich beseitigen kann.

Der K-300p ist in einem attraktiven schwarzen oder klar eloxierten Aluminium- und Stahlgehäuse untergebracht, das in ein Standard-Rack Regal passt.

Technische Spezifikationen

Eingänge

  • 2 Paar Single-Ended RCA-Anschlüsse

Ausgänge

  • 1 Paar Single-Ended RCA-Anschlüsse
  • 1 Paar Symmetrisch XLR-Anschlüsse

RIAA-Genauigkeit

  • +/- 0,2dB

Signal-Rausch-Abstand

  • MC-Eingang 62dB Verstärkung: 77dB (re:1V out, „gewichtet”)
  • MM-Eingang 36dB Verstärkung: 87dB (re:1V out, „A“ gewichtet)

Ausgangsspannung

  • MC-Eingang 62dB Verstärkung: 3,4mV
  • MM-Eingang 36dB Verstärkung: 23mV

Harmonische Gesamtverzerrung

  • MC-Eingang 62dB Verstärkung: 0,08% (1kHz, 1V Ausgang)
  • MM-Eingang 36dB Verstärkung: 0,06% (1kHz, 1V Ausgang)

Leistungsaufnahme

  • Maximal: 15 W

Abmessungen

  • B x H x T :438 mm x 105 mm x 289 mm

Gewicht

  • Ohne Verpackung: 4,5 kg
  • Mit Verpackung: 6,8 kg

TIRALIT™ Ultra Gehäuse

Das Gehäuse der TIDAL Akira besteht aus dem von TIDAL entwickelten Gehäusematerial TIRALIT Ultra. Dieses Gehäusematerial kombiniert die Steifigkeit harter Materialien wie Metall mit dem resonanzabsorbierenden Verhalten weicherer Materialien aus Holzwerkstoffen wie MDF. Während TIRADUR 30 mm dick ist, geht TIRALIT Ultra sogar noch weiter und ist 42 mm dick und kombiniert mehr einzelne Schichten. Das Material selbst, der Prozess der Herstellung und wie das Material reagiert, wenn es durch Vibrationen und Resonanzen angeregt wird – all das haben wir bei der Entwicklung berücksichtigt.

Es ist das einzige fortschrittliche Gehäusematerial, das es erlaubt, organische Oberflächen wie unsere berühmten polierten Furniere sowie echten Polyester Pianolack zu verwenden. Wenn Sie also die Akira in unseren schönsten Furnieren oder unserem glänzenden schwarzen Pianolack sehen – machen Sie nicht den Fehler zu denken, das Gehäuse sei aus Holzwerkstoffen wie MDF.

Merkmale

Der Krell K-300p ist ein leistungsstarker Phonovorverstärker für Moving Coil- und Moving Magnet-Tonabnehmer. Mit separaten Eingängen für Moving Coil und Moving Magnet bietet der K-300p eine optimale Schnittstelle für jeden Tonabnehmertyp.

Vielleicht interessant und am Rande zu erwähnen: Dieselbe Diamant Hochtöner-Technologie wird auch im exklusivsten Sportwagen der Welt, dem Bugatti Chiron, eingesetzt.

Design des Netzteils

Die Stromversorgung verwendet einen speziell entwickelten linearen Nachführregler, der extrem leise und stabil ist. Dies ist wichtig für Schaltungen mit hoher Verstärkung, um den Gesamtrauschpegel zu reduzieren und eine symmetrische Behandlung von positiven und negativen Signalausschlägen zu gewährleisten.

Schaltungstechnische Highlights

Mit einer einstellbaren ohmschen Last von 47k bis hinunter zu 10 Ohm und einer Verstärkung von bis zu 62dB (bei 1kHz) kann der Moving Coil-Eingang eine Vielzahl von Tonabnehmern perfekt verstärken, selbst Modelle mit geringer Leistung. Der Eingang wird an eine hybride diskret-IC-Schaltung mit parallelen rauscharmen Transistoren und einem Burr-Brown SoundPlus™-Operationsverstärker angeschlossen. Auf diese Weise wird eine rauscharme Umgebung geschaffen, die für einen Betrieb einer solch hohen Verstärkung erforderlich ist, während gleichzeitig die optimalen Audioeigenschaften der einzelnen Sektionen genutzt werden.

Der Moving-Magnet-Eingang ist mit einer rauscharmen FET-Doppelschaltung ausgestattet, die eine hochstabile Eingangsimpedanz von 47 kOhm liefert. Mit einer einstellbaren kapazitiven Belastung von 0 bis 680pF und einer Verstärkung von bis zu 36dB ist er gut an jeden modernen Moving-Magnet-Tonabnehmer angepasst.

Das Ausgangssignal der Moving Coil- oder Moving Magnet-Sektion wird in ein passives RIAA-EQ-Netzwerk mit Präzisionswiderständen und Polypropylen-Filmkondensatoren geleitet. Dies führt zu einem hochpräzisen Frequenzgang, der nur eine Abweichung von +/-0,2 dB vom Idealwert aufweist. Von dort aus gelangt das Signal in eine symmetrische Ausgangsstufe mit Krell “Current-Mode-Topologie“. Diese Schaltung hat eine größere Bandbreite als herkömmliche Stromverstärkung-Designs und sorgt so für eine außergewöhnlich transparente und mühelose Klangqualität.

Betrieb und Bedienung

Der K-300p ist sehr einfach einzurichten und zu bedienen. Alle Last- und Verstärkungseinstellungen sind auf der Rückseite zugänglich, ohne dass das Gerät geöffnet werden muss. Die Eingänge für MC oder MM können auf der Vorderseite des Geräts ausgewählt werden. Auf der Rückseite befindet sich auch ein Schalter für den Standardeingang, mit dem der am häufigsten verwendete Eingang so eingestellt werden kann, dass er beim Einschalten des K-300p aktiviert wird. Mit der Taste für die absolute Phase auf der Frontplatte können Aufnahmen korrigiert werden, die möglicherweise in der Phase verkehrt sind. Und die Taste für den Infraschallfilter aktiviert einen kritisch gedämpften 14-Hz-Hochpassfilter, der akustische Rückkopplungsprobleme im unteren Frequenzbereich beseitigen kann.

Der K-300p ist in einem attraktiven schwarzen oder klar eloxierten Aluminium- und Stahlgehäuse untergebracht, das in ein Standard-Rack Regal passt.

Technische Daten

Eingänge

  • 2 Paar Single-Ended RCA-Anschlüsse

Ausgänge

  • 1 Paar Single-Ended RCA-Anschlüsse
  • 1 Paar Symmetrisch XLR-Anschlüsse

RIAA-Genauigkeit

  • +/- 0,2dB

Signal-Rausch-Abstand

  • MC-Eingang 62dB Verstärkung: 77dB (re:1V out, „gewichtet”)
  • MM-Eingang 36dB Verstärkung: 87dB (re:1V out, „A“ gewichtet)

Ausgangsspannung

  • MC-Eingang 62dB Verstärkung: 3,4mV
  • MM-Eingang 36dB Verstärkung: 23mV

Harmonische Gesamtverzerrung

  • MC-Eingang 62dB Verstärkung: 0,08% (1kHz, 1V Ausgang)
  • MM-Eingang 36dB Verstärkung: 0,06% (1kHz, 1V Ausgang)

Leistungsaufnahme

  • Maximal: 15 W

Abmessungen

  • B x H x T: 438 mm B x 105 mm H x 289 mm T

Gewicht

  • Ohne Verpackung: 4,5 kg
  • Mit Verpackung: 6,8 kg

K-300p Phono-Vorverstärker

Illusion Vorverstärker

Illusion II Vorverstärker