KMA-i800 / Mono-Endverstärker

Der Krell KMA-i800 ist ein hochmoderner monauraler 800 Watt Verstärker. Er verfügt über die fortschrittlichsten Schaltungstopologien von Krell sowie die Krell-eigenen Technologien iBias, XD und Sym-Max. Dies verleiht dem KMA-i800 einen warmen, umhüllenden, dreidimensionalen Klang mit unvergleichlicher Detailtreue, zusammen mit dem grundsoliden Bassbereich und der Leichtigkeit, für die Krell bekannt ist.

Mehr Informationen

Differenzialer Ausgang

Der Krell KMA-i800 ist ein Verstärker mit Differenzialausgang. Das bedeutet, dass er zwei identische Verstärker enthält, die phasenverschoben arbeiten und ein Ausgangssignal erzeugen, das doppelt so groß ist wie das eines einzelnen Verstärkers. Der Hauptvorteil dieser Konfiguration ist die Auslöschung von Gleichtaktverzerrungen und Rauschkomponenten. Der KMA-i800 verfügt außerdem über eine spezielle Kompensation, um die Ausgangsimpedanz am unteren Ende des Frequenzbereichs sehr niedrig zu halten. Dies führt zu einem kräftigen, erweiterten Bass, der ebenso gut zu spüren wie zu hören ist.

Steuerung und Schutz

Die KMA-i800 ist mikroprozessorgesteuert und verfügt über einen Ethernet-Anschluss sowie einen 12 VDC Triggereingang für den einfachen Anschluss an eine Haussteuerung. Die Ethernet-Verbindung ermöglicht den Zugriff auf die KMA-i800-Webseite für Statusinformationen und Steuerung. Die KMA-i800 ist gegen hohe Gleichspannung an den Ausgängen, Kurzschlüsse an den Ausgängen und Spannungsabfälle geschützt. Die Schutzfunktion wird über die Statusanzeigen auf der Vorderseite und die Webseite angezeigt.

XD

XD ist die Krell Technologie zur Verringerung der Ausgangsimpedanz des Verstärkers. Dies führt zu einer besseren Kontrolle über die Lautsprechertreiber, was die musikalische Dynamik, Tiefe und Dimensionalität verbessert. Diese Technik hängt stark von der Aufrechterhaltung des thermischen Gleichgewichts in der Ausgangsstufe ab, damit alle Ausgangstransistoren gleichmäßig zur Signalausgabe beitragen. Der KMA-i800 verwendet einen massiven Aluminium-Baustein für die Montage der Ausgangstransistoren und setzt außerdem eine spezielle Temperaturkompensation über den Baustein ein, um Temperaturschwankungen zu begrenzen.

Sym-Max

Sym-Max ist die Abkürzung für „Symmetrie-Maximierung“. Die Schaltung im Krell KMA-i800 ist differenziell, d. h. es gibt eine positive und eine negative Hälfte. Die Transistoren in dieser Schaltung sind komplementär, d. h. mit entgegengesetzter Polarität, aber mit gleichen Eigenschaften. In der Praxis sind sie nicht so gleich, was bedeutet, dass die Schaltung asymmetrisch arbeitet. Sym-Max nimmt kleine Anpassungen an den Schaltungsparametern vor, um diese Asymmetrie zu beseitigen. Das Ergebnis ist, dass die harmonische Verzerrung 2. Ordnung fast vollständig eliminiert wird. Dadurch wird die Klangbühne mit mehr Details und einem besseren Gefühl für das Tempo dramatisch geöffnet, was zu einem realistischeren Erlebnis führt.

Leistung

Das Herz eines jeden Leistungsverstärkers ist das Netzteil. Der KMA-i800 verfügt über ein massives Netzteil, das aus 5800 VA Transformatoren und 188.000 uF Filterkapazitäten besteht. Diese Leistung wird über eine Kombination aus vergoldeten Leiterplatten und versilberten massiven Kupferschienen mit einem sehr kurzen physikalischen Pfad für eine extrem niedrige Impedanz an die Ausgangsschaltung weitergeleitet. Zusammen mit den Audioschaltkreisen kann die KMA-i800 ihre Leistung von 800 Watt an 8 Ohm auf 1600 Watt an 4 Ohm und sogar 3200 Watt an 2 Ohm verdoppeln. Er kann 1-Ohm-Lautsprecher ansteuern und liefert einen Spitzenstrom von bis zu 56 Ampere.

Schaltung

Der KMA-i800 verwendet eine “Krell Current-Mode-Schaltung“ mit fortschrittlicher Stromspiegelung, die symmetrisch, differenziell und direkt gekoppelt ist. Jede Stufe ist für einen optimalen Betrieb unabhängig voneinander abgestimmt und an die vorherige Stufe angepasst. Die Ausgangsstufe besteht aus 16 Paaren von 200-Watt-Audioleistungstransistoren und 8 Paaren von Audiotreiber-Transistoren. Dies führt zu einem Frequenzgang von mehr als 100 kHz für eine mühelose Wiedergabe des Audiobands.

iBias

Mit iBias kann die KMA-i800 bis zu ihrer vollen Nennleistung von 800 Watt mit absoluter Genauigkeit in Klasse A betrieben werden, jedoch ohne die Wärmeentwicklung eines herkömmlichen Klasse-A-Designs. Dies wird durch eine neuartige Schaltung zur unauffälligen Überwachung des durch die Ausgangsstufe fließenden Stroms erreicht. Dies ist Teil eines geschlossenen Regelkreises, der sicherstellt, dass dieser Strom nie unter einen voreingestellten Wert fällt (Class-A bedeutet, dass er nie auf Null sinkt). Dies macht den Verstärker sowohl effizient als auch präzise.

Die Effizienz ergibt sich daraus, dass der Regler die Vorspannung so anpasst, dass dieser niedrige voreingestellte Strompegel beibehalten wird, wenn sich das Signal und die Lautsprecherlast ändern. Herkömmliche Class-A-Verstärker stellen immer den maximalen Pegel ein, damit sie immer die maximale Wärmemenge abführen. iBias ist wie ein Class-A-Verstärker mit variabler Größe. Wenn das Signal und der Lautsprecher beispielsweise nur 10 Watt benötigen, ist das wie ein 10-Watt-Class-A-Verstärker, im Falle der KMA-i800 sogar bis zu 800 Watt.

Die Genauigkeit ergibt sich auch aus der Beibehaltung dieses niedrigen voreingestellten Strompegels. Es spielt keine Rolle, was das Signal macht oder wie sich die Lautsprecherimpedanz mit der Frequenz ändert, da der Verstärker durch die Beibehaltung dieses voreingestellten Strompegels immer in Klasse A arbeitet. Andere Systeme mit variabler Vorspannung überwachen das Eingangs- oder Ausgangssignal, um die Vorspannung anzupassen, aber das berücksichtigt nicht die variierende Lautsprecherimpedanz. Das bedeutet, dass sie manchmal mehr Vorspannungsstrom als nötig anlegen oder den Class-A-Betrieb verlassen.

Technische Spezifikationen

Analoge Eingänge

  • 1x Symmetrischer XLR-Anschluss
  • 1x Single-Ended Cinch-Anschluss

Analoge Ausgänge

  • 2 Paar Lautsprecherausgänge mit vergoldeten Polklemmen

Steuereingänge

  • 1x Ethernet über RJ45
  • 1x 12VDC Trigger-Eingang über 2-poligen 3,5-mm-Stecker

Eingangsimpedanz

  • Symmetrisch: 28 kΩ
  • Single-ended: 14 kΩ

Frequenzgang

  • 20 Hz bis 20 kHz +0, -0.13 dB
  • -3dB-Bandbreite 147kHz (gemessen bei 50W in 8Ω)

Signal-Rausch-Abstand

  • > 109 dBr, breitbandig, ungewichtet, bezogen auf die volle Ausgangsleistung
  • > 120 dBr, „A“-bewertet

Verstärkung

  • 26,5 dB

Eingangs-Empfindlichkeit

  • 3,8 V RMS

Harmonische Gesamtverzerrung

  • < 0,010%, 1 kHz, 800W, 8Ω Last
  • < 0,035%, 20 kHz, 800W, 8Ω Last

Ausgangsleistung

  • 800W RMS an 8Ω
  • 1600W RMS an 4Ω

Ausgangsspannung

  • 245 V Spitze zu Spitze
  • 86 V RMS

Ausgangsstrom

  • 56 A Spitze

Anstiegsrate

  • 35 V/μs

Ausgangsimpedanz

  • 0,009 Ω, 20 Hz
  • 0,018 Ω, 1 kHz

Dämpfungsfaktor

  • > 800, 20 Hz bezogen auf 8 Ω
  • > 400, 1kHz bezogen auf 8 Ω

Leistungsaufnahme

  • Bereitschaft: 1 W
  • Leerlauf: 260 W
  • Maximal: 4750 W (4Ω Last)

Heizleistung

  • Leerlauf: 890 BTU/Stunde
  • Maximum: 10.773 BTU/Std. (4Ω-Last)

Abmessungen

  • B x H x T: 43,8 cm 23,9 cm x 61,0 cm

Gewicht

  • 66 kg (nur Einheit)
  • 82 kg (Versandgewicht)

Differenzialer Ausgang

Der Krell KMA-i800 ist ein Verstärker mit Differenzialausgang. Das bedeutet, dass er zwei identische Verstärker enthält, die phasenverschoben arbeiten und ein Ausgangssignal erzeugen, das doppelt so groß ist wie das eines einzelnen Verstärkers. Der Hauptvorteil dieser Konfiguration ist die Auslöschung von Gleichtaktverzerrungen und Rauschkomponenten. Der KMA-i800 verfügt außerdem über eine spezielle Kompensation, um die Ausgangsimpedanz am unteren Ende des Frequenzbereichs sehr niedrig zu halten. Dies führt zu einem kräftigen, erweiterten Bass, der ebenso gut zu spüren wie zu hören ist.

Steuerung und Schutz

Die KMA-i800 ist mikroprozessorgesteuert und verfügt über einen Ethernet-Anschluss sowie einen 12 VDC Triggereingang für den einfachen Anschluss an eine Haussteuerung. Die Ethernet-Verbindung ermöglicht den Zugriff auf die KMA-i800-Webseite für Statusinformationen und Steuerung. Die KMA-i800 ist gegen hohe Gleichspannung an den Ausgängen, Kurzschlüsse an den Ausgängen und Spannungsabfälle geschützt. Die Schutzfunktion wird über die Statusanzeigen auf der Vorderseite und die Webseite angezeigt.

XD

XD ist die Krell Technologie zur Verringerung der Ausgangsimpedanz des Verstärkers. Dies führt zu einer besseren Kontrolle über die Lautsprechertreiber, was die musikalische Dynamik, Tiefe und Dimensionalität verbessert. Diese Technik hängt stark von der Aufrechterhaltung des thermischen Gleichgewichts in der Ausgangsstufe ab, damit alle Ausgangstransistoren gleichmäßig zur Signalausgabe beitragen. Der KMA-i800 verwendet einen massiven Aluminium-Baustein für die Montage der Ausgangstransistoren und setzt außerdem eine spezielle Temperaturkompensation über den Baustein ein, um Temperaturschwankungen zu begrenzen.

Sym-Max

Sym-Max ist die Abkürzung für „Symmetrie-Maximierung“. Die Schaltung im Krell KMA-i800 ist differenziell, d. h. es gibt eine positive und eine negative Hälfte. Die Transistoren in dieser Schaltung sind komplementär, d. h. mit entgegengesetzter Polarität, aber mit gleichen Eigenschaften. In der Praxis sind sie nicht so gleich, was bedeutet, dass die Schaltung asymmetrisch arbeitet. Sym-Max nimmt kleine Anpassungen an den Schaltungsparametern vor, um diese Asymmetrie zu beseitigen. Das Ergebnis ist, dass die harmonische Verzerrung 2. Ordnung fast vollständig eliminiert wird. Dadurch wird die Klangbühne mit mehr Details und einem besseren Gefühl für das Tempo dramatisch geöffnet, was zu einem realistischeren Erlebnis führt.

Leistung

Das Herz eines jeden Leistungsverstärkers ist das Netzteil. Der KMA-i800 verfügt über ein massives Netzteil, das aus 5800 VA Transformatoren und 188.000 uF Filterkapazitäten besteht. Diese Leistung wird über eine Kombination aus vergoldeten Leiterplatten und versilberten massiven Kupferschienen mit einem sehr kurzen physikalischen Pfad für eine extrem niedrige Impedanz an die Ausgangsschaltung weitergeleitet. Zusammen mit den Audioschaltkreisen kann die KMA-i800 ihre Leistung von 800 Watt an 8 Ohm auf 1600 Watt an 4 Ohm und sogar 3200 Watt an 2 Ohm verdoppeln. Er kann 1-Ohm-Lautsprecher ansteuern und liefert einen Spitzenstrom von bis zu 56 Ampere.

Schaltung

Der KMA-i800 verwendet eine “Krell Current-Mode-Schaltung“ mit fortschrittlicher Stromspiegelung, die symmetrisch, differenziell und direkt gekoppelt ist. Jede Stufe ist für einen optimalen Betrieb unabhängig voneinander abgestimmt und an die vorherige Stufe angepasst. Die Ausgangsstufe besteht aus 16 Paaren von 200-Watt-Audioleistungstransistoren und 8 Paaren von Audiotreiber-Transistoren. Dies führt zu einem Frequenzgang von mehr als 100 kHz für eine mühelose Wiedergabe des Audiobands.

iBias

Mit iBias kann die KMA-i800 bis zu ihrer vollen Nennleistung von 800 Watt mit absoluter Genauigkeit in Klasse A betrieben werden, jedoch ohne die Wärmeentwicklung eines herkömmlichen Klasse-A-Designs. Dies wird durch eine neuartige Schaltung zur unauffälligen Überwachung des durch die Ausgangsstufe fließenden Stroms erreicht. Dies ist Teil eines geschlossenen Regelkreises, der sicherstellt, dass dieser Strom nie unter einen voreingestellten Wert fällt (Class-A bedeutet, dass er nie auf Null sinkt). Dies macht den Verstärker sowohl effizient als auch präzise.

Die Effizienz ergibt sich daraus, dass der Regler die Vorspannung so anpasst, dass dieser niedrige voreingestellte Strompegel beibehalten wird, wenn sich das Signal und die Lautsprecherlast ändern. Herkömmliche Class-A-Verstärker stellen immer den maximalen Pegel ein, damit sie immer die maximale Wärmemenge abführen. iBias ist wie ein Class-A-Verstärker mit variabler Größe. Wenn das Signal und der Lautsprecher beispielsweise nur 10 Watt benötigen, ist das wie ein 10-Watt-Class-A-Verstärker, im Falle der KMA-i800 sogar bis zu 800 Watt.

Die Genauigkeit ergibt sich auch aus der Beibehaltung dieses niedrigen voreingestellten Strompegels. Es spielt keine Rolle, was das Signal macht oder wie sich die Lautsprecherimpedanz mit der Frequenz ändert, da der Verstärker durch die Beibehaltung dieses voreingestellten Strompegels immer in Klasse A arbeitet. Andere Systeme mit variabler Vorspannung überwachen das Eingangs- oder Ausgangssignal, um die Vorspannung anzupassen, aber das berücksichtigt nicht die variierende Lautsprecherimpedanz. Das bedeutet, dass sie manchmal mehr Vorspannungsstrom als nötig anlegen oder den Class-A-Betrieb verlassen.

Technische Spezifikationen

Analoge Eingänge

  • 1x Symmetrischer XLR-Anschluss
  • 1x Single-Ended Cinch-Anschluss

Analoge Ausgänge

  • 2 Paar Lautsprecherausgänge mit vergoldeten Polklemmen

Steuereingänge

  • 1x Ethernet über RJ45
  • 1x 12VDC Trigger-Eingang über 2-poligen 3,5-mm-Stecker

Eingangsimpedanz

  • Symmetrisch: 28 kΩ
  • Single-ended: 14 kΩ

Frequenzgang

  • 20 Hz bis 20 kHz +0, -0.13 dB
  • -3dB-Bandbreite 147kHz (gemessen bei 50W in 8Ω)

Signal-Rausch-Abstand

  • > 109 dBr, breitbandig, ungewichtet, bezogen auf die volle Ausgangsleistung
  • > 120 dBr, „A“-bewertet

Verstärkung

  • 26,5 dB

Eingangs-Empfindlichkeit

  • 3,8 V RMS

Harmonische Gesamtverzerrung

  • < 0,010%, 1 kHz, 800W, 8Ω Last
  • < 0,035%, 20 kHz, 800W, 8Ω Last

Ausgangsleistung

  • 800W RMS an 8Ω
  • 1600W RMS an 4Ω

Ausgangsspannung

  • 245 V Spitze zu Spitze
  • 86 V RMS

Ausgangsstrom

  • 56 A Spitze

Anstiegsrate

  • 35 V/μs

Ausgangsimpedanz

  • 0,009 Ω, 20 Hz
  • 0,018 Ω, 1 kHz

Dämpfungsfaktor

  • > 800, 20 Hz bezogen auf 8 Ω
  • > 400, 1kHz bezogen auf 8 Ω

Leistungsaufnahme

  • Bereitschaft: 1 W
  • Leerlauf: 260 W
  • Maximal: 4750 W (4Ω Last)

Heizleistung

  • Leerlauf: 890 BTU/Stunde
  • Maximum: 10.773 BTU/Std. (4Ω-Last)

Abmessungen

  • B x H x T: 43,8 cm 23,9 cm x 61,0 cm

Gewicht

  • 66 kg (nur Einheit)
  • 82 kg (Versandgewicht)

K-300i Stereo

KSA-i400 Stereo

Duo 125 XD Stereo

Duo 175 XD Stereo

Duo 300 XD Stereo

Solo 375 XD Mono

Solo 575 XD Mono

KMA-i800 Mono