Organic MK. II

Das Organic MK. II Kabel ist die zweite Version des ursprünglichen Organic Audiokabels, das wir 2010 auf den Markt gebracht haben.

Die neue Version ist – genau wie die alte Version – eine Übung in extrem hohem Preis-/Leistungsverhältnis.

Wir verwenden die gleichen Leiter, fast die gleichen Stecker, fast das gleiche Dielektrikum und die gleiche Geometrie.

Aber warum haben wir uns dann für eine neue Version entschieden?

Dafür gibt es mehrere Gründe.

Die erste Version des Kabels war in gewisser Weise problematisch in der Herstellung, und wir wollten diese Probleme beseitigen, damit wir das Kabel weiterhin zum gleichen Preis wie 2010 verkaufen können.

Dieser Prozess ermöglichte es uns, einige Komponenten des Kabels zu überdenken, und wir beschlossen, einige Änderungen vorzunehmen, da sich nun die Gelegenheit bot.​

Diese Änderungen sind:

  • Verwendung von Delrin/POM-Polymer für das Steckergehäuse anstelle von Aluminium.
  • Kryobehandelte Stecker.
  • Verbesserung der Oberfläche des Lautsprecherkabels.
  • Ein Dielektrikum mit noch geringerer Masse – für noch weniger Wechselwirkung zwischen Leiter und Dielektrikum.

Die grundlegenden Merkmale der Kabel sind jedoch nach wie vor dieselben:

  • ​99,999% reine OFC geglühte Kupferbänder als Leiter.
  • Massgefertigte XLR-, RCA- und Spade-Stecker mit Kontakten aus dem gleichen Kupfertyp wie die Leiter und Teflon-Dielektrikum.
  • DAD „Damped Air Dielectric“, bestehend aus Fasern mit geringer Masse, die nur begrenzten Kontakt mit den Leitern haben – was zu einer sehr niedrigen Dielektrizitätskonstante führt und dennoch eine gute Dämpfung von Vibrationen gewährleistet.
  • Die Geometrie ist für niedrige Kapazitäten optimiert.
  • Keine Abschirmung – für eine noch geringere Kapazität.​

Der Organic Verbindungs-Stecker:

Selbst auf dem heutigen High-End-Markt ist es selten, dass ein Kabelhersteller seine eigenen Steckverbinder speziell für seine Kabel herstellt. Stattdessen entscheiden sie sich für eine Standardkomponente, die von einem Drittanbieter hergestellt wird.

Dies führt zu Einschränkungen bei der Konstruktion des Kabels und in vielen Fällen zu einer Passform und Verarbeitung, die einige Schritte von „High-End“ entfernt sind, weil sie mit Lagen von Schrumpfschläuchen bedeckt sind, die eine schlechte Zugentlastung und/oder Fehlanpassung zwischen dem Kabel und dem Stecker kompensieren.

Wie Sie auf Ihrer Reise durch die Audiowelt zweifellos festgestellt haben, legen viele Kabelhersteller großen Wert auf die Reinheit des für ihre Leiter verwendeten Metalls, was bei einigen Herstellern zu Ansprüchen von 99,9999999% Reinheit führt.

Die Stecker, die an diesen hochreinen Kabeln angebracht sind, bestehen jedoch überraschenderweise oft aus einer Kupferlegierung wie Messing, Bronze und in den besten Fällen aus Tellurkupfer.

Die Reinheit ist also plötzlich nicht mehr so wichtig?

In Wirklichkeit beträgt der Unterschied in der Leitfähigkeit zwischen einem Leiter aus 99,99 % reinem Kupfer und einem Leiter aus 99,9999 % reinem Kupfer bei Raumtemperatur etwa 1 % (vielleicht sogar weniger), aber der Unterschied zwischen 99,99 % reinem Kupfer und Messing, das für viele Stecker verwendet wird, beträgt mindestens den Faktor 4.

Ja, das ist richtig – Messing hat einen mindestens viermal höheren Widerstand als normales sauerstofffreies Kupfer.

Der Grund, warum solche minderwertigen Stecker gewählt werden, ist, dass sie billiger und viel einfacher herzustellen sind.

Als Zeichen unseres Engagements, den bestmöglichen Klang zu liefern, werden die Stecker unserer Kabel speziell für die Organic Audio Produkte hergestellt.

Bei diesen Steckern wird kein Messing oder eine andere Kupferlegierung für die Kontakte verwendet. Stattdessen bestehen die Kontakte aus demselben Kupfertyp, der auch für unsere Leiter verwendet wird.

Aufgrund unserer Erfahrung mit der Herstellung von Steckern aus reinem Silber für die Produkte von Argento Audio ist es für uns einfacher, Stecker aus reinem Kupfer herzustellen, als wir es gewohnt sind.

Um sicherzustellen, dass der Stecker so klanglich transparent wie möglich bleibt, verwenden wir Teflon als Dielektrikum, da die Dielektrizitätskonstante dieses Materials sehr niedrig ist.

Schliesslich erlaubt unser Steckerdesign, die XLR-Stecker und den positiven Pin im Cinchstecker ohne die Verwendung von Lötzinn zu verbinden, wodurch eine Kupfer-zu-Kupfer-Schnittstelle ohne ein niedrig leitendes Zwischenmetall entsteht.

Die Organic MK. II Kabel sind in folgenden Versionen erhältlich:

RCA- und XLR-Analogkabel, Lautsprecherkabel, Netzkabel

Sortiment

Organic MK. II

Reference